Byebye Fabian

Châpeau Gemeinde Seon & Respekt Seener*innen und Seoner*innen, jung & alt & aus allen Ecken der Welt!

Aus Sicht der Jugendarbeit wurden die vielen Herausforderungen dieses Jahres in Seon sehr gut gemeistert. Es wurde unkompliziert & pragmatisch, aber doch durchdacht, vieles möglich gemacht - auch in diesen schwierigen Zeiten. Danke Euch allen für Euren Einsatz. Es war schön hier Jugendarbeit machen zu dürfen! Die Gemeinde lebt & vielleicht schafft man es gerade durch die Erfahrung in diesen Jahr, die anstehenden Herausforderungen noch besser gemeinsam anzupacken und dabei Rücksicht auf alle zu nehmen. Für eine lebendige & attraktive Gemeinde, in der alle ihren Platz haben, man miteinander und nicht gegeneinander arbeitet und man sich im geteilten Raum mit "maximum respect" begegnet.
Es waren spannende und lehrreiche fünf Jahre hier mit vielen schönen Begegnungen. "The show will go on", im neuen Jahr mit einer neuen Jugendarbeiterin.

Vielen Dank für alles! Habt Sorge zu Eurem Dorf, es ist nicht selbstverständlich was ihr hier habt.
- Fabian Birrer // Jugendarbeit Seon
[micdrop]

[micup] PS: Vielen Dank Hans Peter Dössegger für die Inspiration zu diesem "Endjahreswort". Das "Neujahreswort" vom Gemeindeammann findet sich auf seon.ch und ist sehr lesenswert.